Sie befinden sich hier:

Diese Betriebe geben freiwillig Auskunft über die Herkunft der verwendeten Produkte:

 

Baumhove Hotel-Restaurant "Am Markt"
Markt 2
59368 Werne
Tel.: 02389 - 98 95 90
https://www.baumhove.de

Öffnungszeiten RESTAURANT
Montag - Samstag: 11:30 - 14:00 Uhr, abends ab 17:45 Uhr (Küche bis 21:45 Uhr)
Sonntag: geschlossen
ab 02.04.2017 sonntags geöffnet

Öffnungszeiten AUSZEIT
Montag - Freitag: ab 09:00 Uhr
Samstag ab: 09:30 Uhr
Sonntag: geschlossen bis 31.03.2017
 

Die Lieferanten:

RINDFLEISCH UND SCHWEINEFLEISCH:
NEULAND, Ökostation Bergkamen – Tiergerecht, umweltschonend, bäuerlich!

GEFLÜGEL:
Ardeyer Geflügelhof in Fröndenberg, Familie Zur Nieden, Futter aus eigener Landwirtschaft, ohne Gentechnik, ohne Antibiotika
Schulze Elberg, Bergkamen-Rünthe (Gänse)

SPARGEL:
Bio-Spargelhof Schulze Wethmar, Lünen Wethmar

KARTOFFELN:
Hof Heinrich Heimann–Heckmann, Werne–Holthausen

SENF:
Schwerter Senfmühle, Schwerte/Ruhr

AUSTERNPILZE:
Pilzzucht Herbert Neumann, Hemer

GEMÜSE UND SALAT:
Täglich frisch aus der Region vom Großmarkt Stroetmann, Werne-Münster, empfohlener Partner „Westfälisch Genießen“

GETRÄNKE:
Kornbrennerei Glitz-Ehringhausen, Werne – Dinkelkorn, Schlehengeist, Holunderlikör
Kornbrennerei Moormann, Werne – Moormann Rot
Pott‘s Brauerei, Oelde -Bier vom Fass-
Hövels Brauerei, Dortmund- Hövels Original
Salvus – natürliches Mineralwasser aus dem Quellort Emsdetten
Apfelsaft – von Streuobstwiesen aus dem Münsterland
Vollmer Kaffeerösterei, Münster- Transfair Kaffee aus biologischem Anbau

 


 

Gaststätte Dörnemann
Bönener Straße 5
59199 Bönen- Nordbögge
Tel.: 02383 - 82 76
http://www.gaststaette-doernemann.de

Öffnungszeiten
Montag Ruhetag
In der Woche ab 17:00 Uhr
Sonn- und Feiertags ab 11:00 und ab 17.00 Uhr
Die Gaststätte bleibt in den Osterferien vom 18.-20.04.2017 geschlossen.

Unsere Kartoffeln beziehen wir von einem lokalen Bauern. Einen Teil unseres Gemüsebedarfs decken wir durch den örtlichen Gemüsehof ab. Wir hegen 60-80 Hühner dazu eine kleine Schafherde und mehrere Bienenvölker, deren Erzeugnisse wir verarbeiten.

 


 

Der Fleischer Flechsig (Partyservice)

http://www.derfleischer.nrw

Bergkamen
Schulstraße 48
Tel. 02307 - 60 61 3

Öffnungszeiten
Montag 7.00 - 13.00 Uhr
Dienstag - Donnstag 7.00 - 13.00 und 15.00 - 18.30 Uhr
Freitag 7.00 - 18.30 Uhr
Samstag 7.00 - 13.00 Uhr

Kamen
Oststraße 17
Tel.: 02307 - 10 28 5

Öffnungszeiten
Montag - Donnstag 7.00 - 13.00 und 15.00 - 18.30 Uhr
Freitag 7.00 - 18.30 Uhr
Samstag 7.00 - 13.00 Uhr

LIEFERANTEN:
NEULAND-Fleisch

 


 

Sie wurden nicht von uns angeschrieben? Schreiben Sie uns, wir nehmen Sie gern in die Liste auf!

E-Mail: bund.unna(at)bund.net


Regionale Obstsorten

Zum Erhalt alter Obstsorten leisten Neupflanzungen einen wichtigen Beitrag. Listen regionaler Obstsorten und Baumschulen finden Sie hier

Möglichkeiten zur Versaftung

Eine reiche Ernte

Nutzen Sie die Möglichkeiten Ihr Obst versaften zu lassen. Unter der Rubrik Versaftung haben wir einige Kontakte für Sie zusammengetragen.

Intensivtierhaltung im Kreis Unna

Ihre Spende hilft!

Unterstützen Sie unseren Widerstand gegen Tierfabriken mit einer steuerlich abzugsfähigen Spende:

BUND NRW e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33xxx
IBAN: DE26 3702 0500 0008 2047 00

Stichwort: Tierfabriken Kreis Unna

Gasrausch in NRW - die Claims sind schon abgesteckt. Doch die Förderung unkonventioneller Gasvorkommen ist nicht risikolos.

Energiewende: Kosten fair teilen

Anlagengrößen nach BImSchV

Foto: Keine Haltung nach BImSchV

Größe genehmigungsbedürftiger Anlagen (Auszug):

ab 1500 Mastschweine
ab 560 Sauen
ab 4500 Ferkeln
ab 30.000 Masthähnchen
ab 15.000 Legehennen
ab 30.000 Junghennen

Die o.g. Zahlen beziehen sich auf die Anlagen der Verfahrensart "V" (vereinfachtes Verfahren). Eine Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt erst ab größeren Beständen (Verfahrensart "G").
Die Bestandsgrenzen zur Tierhaltung finden sich unter Nr. 7.1 im Anhang der Verordnung.

4. BImSchV vom 02.05.2013

Mit der Fassung vom 02.05.13 wurde die Zuordnung in Spalte 1 bzw. 2 ersetzt:

Verfahrenart G (war Spalte 1)
Verfahrenart V (war Spalte 2)


Metanavigation: