Sie befinden sich hier:

"Ein vegetarischer Erlebnistag in Lünen", das versprach die LIGA (Lüner Initiative gegen globale Armut) am Welthungertag, den 16. Oktober 2013, in der Fußgängerzone.
Verkleidet als Kuhn, Möhre und Erbse beteiligten sich Mitglieder der BUND-Ortgruppe Lünen, Selm, Werne, Bergkamen. Unter dem Motto "Ich wollt, ich wär kein Huhn - Wir fordern das Ende der Massentierhaltung!" gab es an ihrem Infostand ein selbst gekochtes CHILI SIN CARNE (Chili ohne Fleisch). Einhellige Meinung der Probierer/ProbiererInnen: "Sehr lecker!" Die zustande kommenden Gespräche knüpften an dieser Aussage an und ließen dann auch Raum für die von uns gesendete Botschaft "Stoppt endlich die Massentierhaltung - reduziert euren Fleischverbrauch!"

 

Unser Rezept zum Veggie Day Lünen 2013 finden Sie hier:

"Chili sin Carne"

 

150 g Roggen
1 Dose (Abtropfgewicht 250 g) Kidneybohnen
1 Pa./Dose (500 g) passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chili-Schote
Pfeffer, Salz

Roggen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abschütten.
Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Roggen dazugeben, kurz anbraten. Die Knoblauchzehe klein schneiden und hinzugeben. Mit Pfeffer, Salz und der Chili-Schote würzen.
Das Wasser der Kidneybohnen abschütten und mit in den Topf geben. Dann die passierten Tomaten hinzufügen.
Das Ganze 10-15 Minuten köcheln lassen.

ergibt ca. 3 normale Portionen

(© Silvia Lippert)


Ein unverzichtbares Instrument bei unserer Arbeit. Es handelt sich dabei um eine Internetanwendung der Kreisverwaltung mit vielen Funktionen und digitalen Karten zu Themen wie "Natur & Landschaft", "Wasser & Boden" u.a. Hier können Sie Landschaftspläne und Schutzgebiete einsehen, deren Zielsetzungen nachlesen und sich über Ausgleichsflächen informieren.
Unsere detaillierte Anleitung zur Nutzung finden Sie Sie hier.

Alte Handys für die Umwelt

Der BUND unterstützt das Recycling von Handys.
Sammelstellen finden Sie hier.


Metanavigation: