Sie befinden sich hier:

Artenschutz an Gebäuden

Seit mittlerweile mehr als drei Jahren betreibt der BUND Landesverband NRW das Projekt “Ein Platz für Spatz & Co”.

Auch in Bergkamen wurden bei Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden Nisthilfen angebracht.

 

Schwalben, Spatzen und Mauersegler brüteten ursprünglich in Felsspalten oder kleinen Höhlen. Heute finden sie Brutplätze und Unterschlupf in Nischen und Hohlräume unser Gebäude. Doch es wird langsam knapp für die Gebäudebrüter.
Die steigenden Energiekosten veranlassen immer mehr Immobilienbesitzer, ihren Altbaubestand energetisch zu sanieren. Mit der Wärmedämmung werden auch die letzten Spalten, die bisher als Brutplätze genutzt wurden, verschlossen.

Seit mittlerweile mehr als drei Jahren betreibt der BUND Landesverband NRW das Projekt “Ein Platz für Spatz & Co”. Ziel des Projekts ist die Beratung sanierungswilliger Immobilienbesitzer, um Brutplätze an Gebäuden zu erhalten und neue zu schaffen.
Bei der Sanierung werden in das neue Wärmeverbundsystem mehrere Nisthilfen eingebaut. Diese Nisthilfen sind speziell für an Gebäude brütende Vögel, aber auch für Fledermäuse, geeignet.
Bislang konnten in NRW mehr als 1.000 neue Brutplätze geschaffen werden.

Sie können sich an diesen Gebäuden die Maßnahmen von außen ansehen:

Bergkamen-Oberaden (Sundern)
Hardenbergstraße 2, 6, 8, 10, 16, 18, 20

Das BUND-Projekt wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Vortrag inklusiver kleiner Exkursion zum Thema:
Sonntag, 15.03.2015 14.30 Uhr - ca. 15.45 Uhr
Gaststätte "Haus Heil", Rotherbachstraße 120, 59192 Bergkamen-Oberaden
Anmeldung nicht erforderlich.
Referent ist der Projektleiter Franco Cassese (Biologische Station Hagen). Er hat auch die Sanierung der Wohnsiedlung in Oberaden begleitet. Bei einem kleinen Spaziergang werden wir uns die Maßnahmen direkt vor Ort anschauen.

Weitere Informationen: www.gebaeudebrueterschutz.de


Ein unverzichtbares Instrument bei unserer Arbeit. Es handelt sich dabei um eine Internetanwendung der Kreisverwaltung mit vielen Funktionen und digitalen Karten zu Themen wie "Natur & Landschaft", "Wasser & Boden" u.a. Hier können Sie Landschaftspläne und Schutzgebiete einsehen, deren Zielsetzungen nachlesen und sich über Ausgleichsflächen informieren.
Unsere detaillierte Anleitung zur Nutzung finden Sie Sie hier.

Alte Handys für die Umwelt

Der BUND unterstützt das Recycling von Handys.
Sammelstellen finden Sie hier.


Metanavigation: